> Fachbibliothek
Höhlenkundliches Literaturarchiv

Bibliographie und Fachbibliothek

Ein wichtiger Bestandteil des Höhlenkatasters ist die Erfassung sämtlicher Literatur (Monographien, Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken, Zeitungsartikel, Reiseführer usw.) zu Höhlen und Karst in Hessen in der am Höhlenkataster Hessen geführten “Bibliographie zur Karst- und Höhlenkunde in Hessen”. Weiterhin werden Veröffentlichungen zu allen Teilbereichen der Speläologie und zu künstlichen unterirdischen Hohlräumen gesammelt, die einen Bezug zum Arbeitsgebiet des Höhlenkatasters Hessen aufweisen.

Das Kriterium zur Aufnahme eines Titels in die Bibliographie ist die Erwähnung eines der Objekte, die im Höhlenkataster Hessen erfasst werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine ausführliche Beschreibung oder eine bloße Nennung des Namens handelt. Auch aus einer reinen Namensnennung – z.B. in Wanderführern – können bereits Rückschlüsse auf die Bedeutung des Objektes in der Bevölkerung oder im Tourismus gezogen werden.

In der dem Höhlenkataster Hessen angeschlossenen Fachbibliothek wird versucht, alle in der “Bibliographie zur Karst- und Höhlenkunde in Hessen” erfassten Literaturstellen als Original oder Kopie aufzunehmen. In der Fachbibliothek sind weiterhin einige tausend Titel zu den unterschiedlichsten Teilbereichen der Speläologie und zu Regionen außerhalb Hessens enthalten. Die wesentlichen höhlenkundlichen Zeitschriften und Reihen sind selbstverständlich fortlaufend vorhanden. In die Fachbibliothek integriert wurde die karst- und höhlenkundliche Literatursammlung des Erdbacher Heimatforschers Willi Hofmann sowie der auf Hessen bezogene Teil des Nachlasses des Biospeläologen Wiard Griepenburg.

Der zweite themenbezogene Teil der Fachbibliothek des Landesverbandes ist dem „Biospeläologischen Kataster“ angeschlossen. Ziel ist es, alle vorhandenen Publikationen über das Literaturverwaltungsprogramm „Citavi“ zu erfassen.