Karstquelle an der Stockheimer Mühle

Quellenkartierung

Quellen werden bei der landesweiten Kartierung des Landesverbandes für Höhlen- und Karstforschung Hessen e.V. nach einem einheitlichen Kartierungsbogen erfasst. Hier werden u.a. die genauen GPS-Koordinaten, Wasser- und Lufttemperatur, pH-Wert und elektrische Leitfähigkeit ermittelt. Im Quellumfeld werden die Umgebungslage, die Vegetation, das Bodensubstrat in der Quelle sowie das Fließverhalten festgehalten. Zur Zustandsbeschreibung wird eine Fotodokumentation angefertigt und durch Hinweise auf Beeinträchtigungen des Quellstandorts sowie durch Maßnahmenvorschläge ergänzt. Seit 2014 erfolgt die Erfassung computerunterstützt mithilfe eines wasserdichten Tablet-PCs.

Der Forschungsschwerpunkt des Landesverbandes liegt bei der Quellenkartierung im Biosphärenreservat Rhön, im Naturpark Vogelsberg und im Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Die Ergebnisse der Quellenkartierung im Biosphärenreservat Rhön sind auf einer eigenen Homepage unter rhoen.quellen-grundwasser.de dargestellt, die Ergebnisse aus dem Vogelsberg unter vogelsberg.quellen-grundwasser.de.