Großes Hasenloch

Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V.

Der Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V. wurde am 02. Januar 1979 gegründet. Hauptziel des Vereins, der zur Zeit über 350 Mitglieder zählt, ist die Erforschung und der Schutz von Höhlen und Karsterscheinungen. Daneben engagiert sich der Verein insbesondere beim Schutz der einheimischen Fledermausarten und im Quellenschutz.

Der Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V. steht allen interessierten Höhlenfreunden offen. Der Verein ist Mitglied im Landesverband für Höhlen- und Karstforschung Hessen e.V. und dem Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.

Vereinsgeschichte

Der Grundstein für die Gründung des Höhlenforscherclubs Bad Hersfeld e.V. (kurz HFC genannt) wurde bereits im Jahr 1973 gelegt. Dieter Nowak leitete damals die Jugendgruppe der katholischen Kirche des Bad Hersfelder Stadtteiles Hohe Luft. Sein Interesse an der Heimatgeschichte führte zur Entdeckung alter Berichte über Höhlenexkursionen aus den Jahren 1892/93 in der Stadtbücherei. In diesen Jahren hatte sich der Schlossermeister Carl Trautvetter aus Bad Hersfeld in einer Höhle im Landecker Berg bei Schenklengsfeld abgeseilt und daraufhin eine recht abenteuerliche Beschreibung dieser Höhle niedergeschrieben. So kam es, dass von späteren Vereinsmitgliedern bereits in den Jahren 1973 und 1974 “Abenteuerexkursionen” in eine Höhle des Landecker Berges durchgeführt wurden. Am 02. Januar 1979 wurde der Verein dann offiziell gegründet.

In Jahren nach der Vereinsgründung hat sich der Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V. intensiv um Kontakte zu anderen Höhlenforschervereinen bemüht. Am 21.03.1979 trat man dem Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. in München bei und erhielt erste Informationen über benachbarte Höhlenvereine. Danach nahm man bei internationalen Tagungen im In- und Ausland teil. Höhlenexkursionen führten u.a. in die damalige Tschechoslowakei und nach Frankreich. Heute ist der Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V. fest in der deutschen Höhlenforschung etabliert. Zahlreiche Vereinsmitglieder engagieren sich hier in ganz unterschiedlichen Themengebieten.

Aktivitäten

Die aktiven Vereinsmitglieder beteiligen sich regelmäßig an den Forschungsvorhaben des Landesverbandes für Höhlen- und Karstforschung Hessen e.V.  Hier werden neben regelmäßigen Exkursionen zur Erforschung der regionalen Höhlen, in Absprache und mit Genehmigung der Naturschutzbehörden, auch Fledermaus-Winterkontrollen in Höhlen und künstlichen Hohlräumen durchgeführt. Daneben werden die heimischen Quellen kartiert. Darauf aufbauend erfolgen vielfältige Maßnahmen zur Verbesserung und zum Erhalt der einzigartigen Quellbiotope.

Regelmäßige Höhlen- und Wanderexkursionen führen die interessierten Vereinsmitglieder dreimal jährlich in die Fränkische Schweiz. Eine der Exkursionen, das „HFC-Kinder-Wochenende“ ist ein Familienausflug mit Zelten, Lagerfeuer und leichten Höhlenexkursionen, das vor allem der Jugendförderung im Verein dient.

Aber auch für passive Mitglieder bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, am Vereinsleben teilzunehmen. Neben Höhlenexkursionen veranstaltet der Höhlenforscherclub meistens Ende August ein Sommerfest. Über Pfingsten findet in Eckweisbach in der Rhön das Keltentreffen statt. Dieses Zeltlager wird bereits seit 1978 durchgeführt. Der HFC nimmt regelmäßig beim Bad Hersfelder Lullusfest am sogenannten „Lolls-Lauf“ teil. Die Jahreshauptversammlung am Anfang des Jahres findet regelmäßig im Vereinsheim statt. Zahlreiche Informationen finden sich im “Internen Mitgliederbereich”.

Vereinsheim

Im Jahr 1997 hat der Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V. vom Reit- und Fahrverein Bad Hersfeld das Vereinsgrundstück „An der Bleiche“ in den Bad Hersfelder Fuldaauen übernommen. Das Vereinsgrundstück und das Vereinsheim wurden anschließend in monatelanger Eigenleistung in Stand gesetzt und renoviert.

Heute ist das Vereinsheim fester Treffpunkt für Vereinsveranstaltungen wie das jährliche Sommerfest und die Jahreshauptversammlung und kann von Mitgliedern auch für private Veranstaltungen gemietet werden.

Spenden

Der Höhlenforscherclub Bad Hersfeld e.V. (HFC) ist zum unmittelbaren Spendenempfang berechtigt und kann selbst Spendenbestätigungen ausstellen. Neben Spenden an den HFC sind auch die Mitgliedsbeiträge steuerlich abzugsfähig.

Die als besonders förderungswürdig anerkannten Zwecke sind in der Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 EStDV zusammengestellt. Das Finanzamt Bad Hersfeld (St.Nr. 02 250 51881) hat als Vereinszweck letztmals am 15. August 2018 die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder anerkannt.

Als Nachweis genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstitutes, wenn die Zuwendung (Spende oder Mitgliedsbeitrag) 200 EUR nicht übersteigt (§ 50 Abs. 2 Nr. 2 EStDV). Aus der Buchungsbestätigung müssen Name und Kontonummer des Auftraggebers und Empfängers, der Betrag sowie der Buchungstag ersichtlich sein.

Alle Spenden und Mitgliedsbeiträge sind ausschließlich auf das Konto des Höhlenforscherclubs Bad Hersfeld e.V. bei der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg zu überweisen:

IBAN: DE13 5325 0000 0003 0008 63 / BIC: HELADEF1HER

Satzung & Mitgliedschaft

Die Satzung des Höhlenforscherclubs Bad Hersfeld e.V. wurde letztmals im Januar 2009 angepasst. Zweck des Vereins ist die Förderung der Speläologie, das Erforschen von Höhlen und das Informieren von Fachkreisen und der Öffentlichkeit über Forschungsergebnisse. Der vollständige Satzungstext kann hier heruntergeladen werden:

Mitglied kann im HFC jeder werden, der sich für die Vereinsarbeit interessiert. Der Jahresbeitrag beträgt derzeit 12 Euro. Die Eintrittserklärung kann hier heruntergeladen werden und ist im Original unterschrieben an den Vereinsvorsitzenden zu schicken.

 

Zurück